Roland Schaefer

Leitgedanken meiner Arbeit sind:
1. Ressourcenaktivierung
2. Unterstützung von Prozessen
3. Stärkung der Prozessbeteiligten

Beratungsintentionen
Das Handeln und Verhalten der Teammitglieder wird imsystemischen Kontext
betrachtet, hier gilt es, Ressourcen zu entdecken, die bei jedem Mitglied des
Systems vorhanden sind.

Mit einem systemischen Ansatz wird die Aufmerksamkeit auf alle Elemente
des Systems gerichtet. Die komplexe Dynamik jeder Organisation wird
beobachtet und beachtet. Das Verhalten und Erleben eines jeden Individuums
steht in wechselseitiger Verbindung zu seiner Umwelt.

Ein wichtiger Schritt ist die Sichtung und Bearbeitung von Konflikten, um eine
erfolgreiche Prozessentwicklung zu
begünstigen.

Prozesse werden zielorientiert begleitet, erreichbar zur Steigerung des
Wohlbefindens aller Beteiligten. Dabei gilt es,
die Entwicklung in Gang zu setzen.
Die Beteiligten bestimmen
selbst den Erfolg ihres Entwicklungsprozesses.

Zur Person
Jahrgang 1958
Diplom Pädagoge, ist seit 2005 als Schulleiter der Verbundschule für
Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus Kliniken GmbH im
Saarland tätig.
Nach meiner Ausbildung zum Krankenpfleger folgten eine Weiterbildung
zum Lehrer für Pflegeberufe und ein Studium der Pädagogik mit dem
Schwerpunkt betriebliche
Bildung an der Universität in Trier.
Die Coachingausbildung an der Fachhochschule Wiesbaden im Jahr
2001 erweiterte meine Arbeit im Personalmanagement.
Neben der mehrjährigen Erfahrung im Team- und Einzelcoaching in
betrieblichen Arbeitsprozessen, liegt mein Interesse auch in der
Bewältigung
schwerer Lebenssituationen und in der Konfliktberatung.
Die Planung von Trauerbewältigungsseminaren und die Begleitung der
Betroffenen sind weitere Arbeitsfelder.