Kreuter neuHelmut Kreuter

Mein Beratungskonzept: Sehen – Verstehen – Verändern


Ob in Coaching, Supervision oder Organisationsberatung:

Jeder Beratungsprozess ist besonders und verlangt daher ein besonderes Vorgehen.
Im Vordergrund der Beratung steht der
Kunde mit seinem jeweiligen Anliegen. Dabei
ist für mich die
Gestaltung einer offenen und wertschätzenden Arbeitsbeziehung die
Grundvoraussetzung für einen gelingenden Beratungsprozess.

Beratung verstehe ich dabei als eine Möglichkeit, unterschiedliche Realitäten wahr-
zunehmen, Denk- und Verhaltensweisen
zu verstehen; neue Ziele in den Blick zu
nehmen und konflikthafte
und schwierige Situationen zu verändern. Im Coaching geht
es insbesondere um Fragen, wie Führungskräfte mit ihrer
Führungs- oder Manage-
mentrolle umgehen und diese gestalten
gerade auch im Spannungsfeld zwischen
ökonomischen
Zwängen, der Zukunftsfähigkeit der eigenen Organisation und dem
Wohl der Mitarbeitenden. Themen sind dann z.B.:

Führungsrolle und Führungsgestaltung
Kooperations- und Konfliktverhalten
technologische, personelle, strategische oder strukturelle
  Veränderungen in Unternehmen und Organisationen
Projektgestaltung und Projektmanagement
Berufliche Standortbestimmung und Weiterentwicklung

Ziel eines Coaching-Prozesses ist somit die Erweiterung der eigenen Handlungs-
möglichkeiten, die Entwicklung zukunftsfähiger
Perspektiven und die Bewältigung
aktueller Herausforderungen.

Zur Person
Jahrgang 1961
Qualifikationen: Diplom Supervisor und Organisationsberater (FH), Supervisor (DGSv),
Sozialbetriebswirt (FH), Staatlich anerkannter Sozialpädagoge, Diplom Theologe
Derzeitiger Hauptberuf: Geschäftsführer WENDEPUNKT e.V.
Arbeitsfelder: Beratung, Supervision und Coaching von Leitungen, Führungskräften,
Teams in Einrichtungen der Jugendhilfe und Eingliederungshilfe in Krankenhäusern,
in Schulen, Kita`s
und Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Ämtern und öffentlicher
Verwaltung, in privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen